Der Forggensee in Füssen

Der Forggensee

Ein Gewässer, das man bei einem Urlaub in Hopfen am See unbedingt kennenlernen muss, ist der Forggensee. Er ist nicht nur der größte See des Allgäus, sondern zweifelsohne auch einer der schönsten. Insbesondere in den warmen Sommermonaten ist der Forggensee ein tolles Ausflugsziel, das zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht.

Der etwa 15 Quadratkilometer große Forggensee liegt bei Füssen, zu großen Teilen im Gemeindegebiet von Schwangau. Er ist nicht natürlichen Ursprungs, sondern ein Stausee, der in den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts angelegt wurde. Ungefähr von Juni bis Oktober, wenn er voll aufgestaut ist, fügt er sich perfekt in die Traumlandschaft ringsherum ein, sodass man gar nicht erkennt, dass es sich bei ihm nicht um einen natürlichen See handelt. Der Forggensee dient der Stromerzeugung und wird von den Wasserkraftwerken am Lech als sogenannter Kopfspeicher genutzt. Außerdem ist er für die Hochwasserregulierung am Lech, nach Einsetzen der Schneeschmelze von Bedeutung. Vor allem aber ist er ein wunderschönes Erholungsziel im Sommer, das zahlreiche Freizeitaktivitäten ermöglicht. Im Winter ist der Forggensee trockengelegt und der Grund begehbar. Dann entdeckt man bei Wanderungen über seinen Grund noch vereinzelt Reste von Gebäuden, die bei seiner Entstehung abgerissen wurden und wenn man Glück hat sogar noch Spuren der alten Römerstraße Via Claudia Augusta, die einst, bevor es den See gab, hier verlief. Am Südufer des Sees steht das Festspielhaus Füssen, in dem regelmäßig interessante Veranstaltungen stattfinden. 

Der Forggensee ist in den Sommermonaten, wenn er voll aufgestaut ist, ein herrliches Urlaubsparadies. Am weitestgehend unverbauten und vielerorts frei zugänglichem Ufer findet man schöne Liegewiesen und Badeplätze, die zum Relaxen und Sonne tanken einladen. Uferpromenaden vervollständigen die Urlaubsatmosphäre und Wege entlang der Ufer laden dazu ein, die traumhafte Landschaft hier rund um den Forggensee beim Wandern oder Radfahren zu genießen. Der Forggensee-Rundweg hat eine Länge von etwa 32 Kilometern und gilt vor allem bei den Radlern in der Region als Klassiker. Auf dem Forggensee kann man außerdem allen möglichen Wassersportarten nachgehen. Ob Windsurfen, Rudern oder Wasserskifahren – hier findet man optimale Bedingungen dafür. Anhänger des Segelsports kommen auf dem Forggensee, der sogar Schauplatz internationaler Regatten ist, ebenfalls voll auf ihre Kosten. Wer ein eigenes Segelboot besitzt, hat die Möglichkeit es bei einem Urlaub in Hopfen am See auf einem Gastliegeplatz am Forggensee abzustellen. Möchte man das Segeln zunächst einmal erlernen, ist dies auch kein Problem, denn bei der Forggensee-Yachtschule bekommt man alles Wichtige rund um diesen reizvollen Sport vermittelt. Tolle Erlebnisse auf dem Wasser versprechen auch Fahrten mit Ruder- und Tretbooten, die man am Ufer ausleihen kann. Wer möchte lernt bei Kanu-Kini am Bootshafen Füssen das Kajak- und Drachenbootfahren und nimmt an Schnupperfahrten für Anfänger auf dem See teil. Besonders traumhaft sind die Sonnenuntergangsfahrten, die mehrmals wöchentlich stattfinden. Man sieht, in Sachen Wassersport bleiben auf dem Forggensee wirklich keine Wünsche offen. Natürlich ist der Forggensee außerdem ein interessantes Fischereigewässer. Sowohl vom Ufer als auch vom Boot aus lassen sich hier unter anderem Hechte, Karpfen, Zander, Regenbogen- und Seeforellen sowie Brachse, Flussbarsche und Schleie angeln.

Ein ganz besonderes Highlight ist eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee. Die gehört bei einem Urlaub im Allgäu schon fast genauso zum Pflichtprogramm, wie eine Besichtigung von Schloss Neuschwanstein. Vom 1. Juni bis zum 15. Oktober brechen mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe – die MS Füssen und die MS Allgäu – vom Bootshafen in Füssen aus zu kleinen und großen Rundfahrten auf dem Forggensee auf. Unterwegs machen sie öfters an den Ufern Halt, sodass man man zwischendurch zusteigen oder von Bord gehen kann. Bei einer Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee erwarten einen herrliche Ausblicke auf die Berge der Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen, die Stadt Füssen sowie die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, gibt es an Bord kleine Snacks, erfrischende Getränke sowie Kaffee und Kuchen. Bei den großen Rundfahrten sind auch warme Mahlzeiten und Brotzeiten erhältlich. Für besondere Anlässe, wie Betriebs- und Familienfeiern oder Hochzeiten, lassen sich die Fahrgastschiffe auch exklusiv mieten. Regelmäßig werden in den Sommermonaten interessante Sonderfahrten auf dem Forggensee angeboten, wie Romantische Abendfahrten, Abendfahrten mit Live-Musik oder König-Ludwig-Fahrten, bei denen einem ein einheimischer Reiseführer allerlei Interessantes über den beliebten Märchenkönig und seine Schlösser erzählt. Jede Menge Spaß und unvergessliche Eindrücke versprechen auch die Jazz- und die Salsafahrt anlässlich des Füssener Jazzfestivals im August. Die Schiffsrundfahrten auf dem Forggensee sind wirklich etwas Besonderes und gehören bei einem Urlaub in Hopfen am See, beziehungsweise im Ostallgäu allgemein, einfach dazu.

Am wunderschönen Forggensee erwartet einen Urlaubsfeeling pur. Hier findet man Erholung, kann traumhafte Aussichten und eine wunderschöne Landschaft genießen und hat die Möglichkeit zahlreichen Sportarten und Freizeitaktivitäten nachzugehen.

<< Wallfahrtskirche St. Coloman in Schwangau | König Ludwig II. und Richard Wagner >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!