Der Hopfensee zu Füßen der Allgäuer Alpen

Der nördlich von Füssen gelegene und von den Allgäuer Alpen umgebene Hopfensee ist zu jeder Jahreszeit ein tolles Ziel für Naturliebhaber, Erholungssuchende und Freizeitsportler. Am Nordostufer des Gewässers liegt der zu Füssen gehörende Kurort Hopfen am See, der wegen seines südländischen Flairs auch als „Riviera des Allgäus“ bekannt ist.

Ob im Sommer oder im Winter – der von einer traumhaften Allgäuer Berglandschaft umgebene Hopfensee, der eine Fläche von 1,94 Quadratkilometern bedeckt und eine Länge von maximal 2,1 Kilometern aufweist, bietet das ganze Jahr über beste Voraussetzungen für Freizeitspaß, Naturgenuss und Erholung. Als einer der wärmsten Voralpenseen zieht der Hopfensee oft bereits ab Mai die Badefreunde an, die im Strandbad Hopfen am See entspannte und vergnügliche Stunden verbringen können. Hier gibt es eine große Liegewiese mit schattenspendenden Bäumen, eine Badeinsel, einen Schwimmsteg sowie Wechselkabinen und Duschen. Für Abwechslung sorgen ein Beachvolleyball-Platz, Tischtennisplatten und eine Minigolfanlage. Für die Kinder stehen ein Spielplatz und eine Sandkiste zur Verfügung. Auch romantische Fahrten mit dem Tret- oder Ruderboot erfreuen sich auf dem Hopfensee großer Beliebtheit. Wassersportfreunden bietet das Gewässer ebenfalls optimale Bedingungen, zum Beispiel zum Kitesurfen, Segeln oder Wasserskifahren. Angler dürfen sich am Hopfensee auf besonders idyllische Plätzchen an den Ufern und einen reichhaltigen Fischbestand freuen. In den kalten Monaten zieht der zugefrorene See die Schlittschuhläufer an, die hier vor dem grandiosen Alpenpanorama ihre Kurven drehen. Der Allgäuer Kultsportart Eisstockschießen wird dann auch gerne auf dem glitzernden Natureis nachgegangen.

Der Hopfensee dient des Weiteren als Ausgangspunkt für zahlreiche reizvolle Ausflüge zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Direkt am Ufer entlang verläuft ein ca. sieben Kilometer langer Rundweg, der zu einer spannenden Entdeckungsreise einlädt. Bei der etwa anderthalbstündigen Tour um den Hopfensee darf man sich auf phantastische Bergpanoramen und abwechslungsreiche Naturimpressionen freuen. Am Südufer erwartet einen ein gesunder Wald mit einer intakten Flora und Fauna, während am Nordostufer der Kurort Hopfen am See ein südländisches Flair versprüht. Hier gibt es eine wunderschöne Uferpromenade, die einen traumhaften 180-Grad-Panoramaausblick auf das Märchenschloss Neuschwanstein und die Gipfel der Ammergauer, Lechtaler, Tannheimer und Allgäuer Alpen ermöglicht. Zahlreiche Cafés und Restaurants verwöhnen ihre Gäste entlang der Promenade mit kulinarischen Köstlichkeiten. Eine Rundtour um den Hopfensee steht zudem ganz im Zeichen des berühmten bayerischen Pfarrers und Hydrotherapeuten Sebastian Kneipp. So stehen am Ufer mehrere Schautafeln, welche die Gesundheitslehre Kneipps vorstellen und im Sommer schwimmt eine Kneipp-Insel im See, die zu einem erfrischenden Fußbad einlädt. Die Arm- und Tretbecken entlang der Promenade und ein Kräutergarten runden das Angebot ab und sorgen für Wellness im Einklang mit der Natur.

Ein reizvolles Ausflugsziel am Hopfensee ist die Burgruine Hopfen, die oberhalb des Kneipp- und Luftkurorts auf einem Hügel steht. Von der ältesten Steinburg des Allgäus, deren Gliederung sich noch klar erkennen lässt, haben sich bis zu drei Meter hohe Mauerreste erhalten. Der Ausflug hierhin ist vor allem aufgrund der phantastischen Aussicht auf die Ammergauer Alpen und Tannheimer Berge beliebt.

Der Hopfensee ist ein echtes Freizeitparadies, das mitten in einer Bilderbuchlandschaft liegt, die zum Erholen, Genießen und Träumen einlädt. An diesem malerischen Allgäuer See kann man sich auf vergnügliche und entspannte Tage freuen. 

<< Allgäuer Weihnachtsmärkte | Die Stadt Füssen >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!