Der Illasbergsee

Illasbergsee

Der Illasbergsee ist eigentlich kein eigenständiger See, sondern ein sehr schöner Ausläufer des Forggensees. Während rund um den Forggensee immer viel los ist, dient der Illasbergsee eher den Einheimischen zur Erholung und zum Baden an warmen Sommertagen. Wer also rund um Hopfen am See ein kleines, ruhig gelegenes Gewässer zum Baden sucht, der ist am Illasbergsee genau richtig.

Der circa 50 Hektar große Illasbergsee ist über einen etwa 45 Meter breiten Durchgang mit dem großen Forggensee verbunden. Da es sich bei dem Forggensee nicht um einen natürlichen See, sondern einen Stausee handelt, ist auch der Illasbergsee in den Wintermonaten trockengelegt. In der warmen Jahreszeit – etwa von Mai bis Oktober -, wenn der Forggensee voll aufgestaut ist und sich wunderschön in die Allgäuer Landschaft integriert, ist der Illasbergsee ein schönes Ausflugsziel für Erholungssuchende und Badefreunde. Während sich der Großteil der Touristen um den Forggensee tummelt, gilt der Illasbergsee eher als Geheimtipp und dient den Einheimischen aus der Umgebung von Buching und Halblech als Erholungsziel. Vom Ufer des Sees aus ergeben sich wunderschöne Ausblicke über die Landschaft bis nach Füssen hin. Sogar das weltbekannte Schloss Neuschwanstein taucht als kleiner weißer Fleck am Horizont auf. Am nördlichen Ufer des Illasbergsees gibt es einen schönen Badeplatz mit Umkleidemöglichkeiten, Toiletten und einem kleinen Kiosk, der die Badegäste mit Snacks, Eis und Erfrischungsgetränken versorgt. Auf einer großen Liegewiesen hat man die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen, die Ausblicke zu genießen und Sonne zu tanken. Schattige Plätzchen finden sich hier aber ebenfalls. Ein Steg führt in das besonders saubere Wasser des Sees, dessen Qualität als ausgezeichnet eingestuft wird. Auch bei Surfern gilt der Ilasbergsee als ein Geheimtipp. Wer gerne surft, kann dies also nicht nur auf dem Forggensee tun, sondern auch hier. Das Befahren des Illasbergsees mit Motor- oder Segelbooten ist aber nicht möglich, bzw. nicht erlaubt. Dieser kleine See verspricht traumhafte Stunden im Sommer, fernab von der manchmal regen Betriebsamkeit am Forggensee.

Am Illasbergsee kommen nicht nur Badefreunde und Naturliebhaber voll auf ihre Kosten, sondern auch Angler. Diese können sich hier inmitten der traumhaften Naturidylle auf einen reichhaltigen Fischbestand freuen. So tummeln sich im Illasbergsee unter anderem Forellen, Zander, Karpfen, Äsche, Hechte, Schleie, Barsche und Weißfische. Die Angelsaison geht hier Anfang Juni los und endet mit dem ersten Frost. Bei einheimischen Anglern gilt der Illasbergsee besonders im Herbst als tolles Angelrevier, da sich dann hier prächtige Hechte fangen lassen. Wer gerne angelt, sollte bei einem Trip zum Forggensee also auch mal den Illasbergsee ausprobieren. Die idyllische Landschaft, die wunderschönen Ausblicke und der abwechslungsreiche Fischbestand machen einen Ausflug zum Illasbergsee für Angler überaus lohnenswert. Angelkarten für den See erhält man unter anderem bei der Fischerhütte Füssen.

Da der Illasbergsee ein Ausläufer des Forggensees ist, lässt sich ein Ausflug zu ihm auch wunderbar mit weiteren Sport- und Freizeitaktivtäten am bzw. auf dem Forggensee kombinieren. Dieser 12 Kilometer lange und 3 Kilometer breite, größte See des Allgäus ist ein echtes Freizeiteldorado. Die schönen Wege, die hier größtenteils in unmittelbarer Ufernähe verlaufen, sind ideal für Wanderer und Radfahrer, die auf ihnen herrliche Ausblicke und Naturimpressionen genießen können. Darüber hinaus ist der Forggensee ein Paradies für Wassersportler. Ob Segeln, Surfen, Tauchen, Wasserskifahren, Rudern oder Kanu fahren – der Forggensee lässt in Sachen Wassersport wirklich keine Wünsche offen. Unbedingt gemacht haben sollte man bei einem Urlaub in Hopfen am See eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee. Diese gehört schon fast genauso zum Pflichtprogramm wie die Besichtigung von Schloss Neuschwanstein. Vom 1. Juni bis zum 15. Oktober verkehren mehrmals täglich die beiden Fahrgastschiffe MS Füssen und MS Allgäu auf dem Forggensee. Bei einer kleinen oder großen Rundfahrt hat man die Möglichkeit, einmalige Ausblicke auf die Stadt Füssen, die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie die prächtigen Berge des Allgäus zu genießen. Besondere Highlights sind die angebotenen Sonderfahrten, wie die König-Ludwig-Fahrten, bei der ein Reiseführer viel Interessantes über den bayerischen Märchenkönig erzählt, oder die romantischen Abendfahrten, bei denen eine Band für stimmungsvolle Live-Musik sorgt. Für das leibliche Wohl ist an Bord natürlich bestens gesorgt. Bei kleinen Rundfahrten sind Snacks, Eis und Erfrischungsgetränke erhältlich und bei großen Rundfahrten und Sonderfahrten sind auch leckere warme Mahlzeiten im Angebot. Die Passagierschiffe machen unterwegs öfters an den Ufern halt, sodass man quasi jederzeit zusteigen oder von Bord gehen kann. Fahrräder transportieren sie übrigens auch. Warum also nicht einen Ausflug zum Illasbergsee mit einer Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee verbinden? Jede Menge Spaß und tolle Urlaubseindrücke sind dabei garantiert.

Wer rund um Hopfen am See ein schönes Gewässer zum Baden und Angeln sucht, an dem nicht soviel los ist, der wird den Illasbergsee lieben. Dieser malerische See ist im Sommer und Herbst auf jeden Fall einen Ausflug wert.

<< Die Drei-Schlösser-Runde | Radfernwege bei Hopfen am See >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!