Der Urlaub in Hopfen: Die ca. 9 Kilometer lange Kobelsteig-Runde

Nordic Walking Landhauskoessel Kobelsteig

Eine tolle Nordic-Walking-Tour für den Urlaub in Hopfen am See ist die ca. 9 Kilometer lange Kobelsteig-Runde, die durch das traumhafte Faulenbacher Tal führt. Entlang der Wegstrecke warten auf Anhänger der sanften Ausdauersportart mehrere malerische Seen, hübsche Berghangwälder und weitere Naturschönheiten.

Das aus Finnland kommende Nordic Walking ist ein sanftes, aber effektives Ganzkörpertraining, das sich sowohl für Sportler als auch untrainierte Menschen eignet. Selbst Senioren können jederzeit damit beginnen und es gibt viele gute Gründe das auch zu tun: Das Nordic Walking zählt immerhin zu den gesündesten Sportarten überhaupt, es kräftigt zum Beispiel das Herz-/ Kreislaufsystem, trägt zum Stressabbau bei und wirkt sich positiv auf die Psyche aus. Als Urlaubsaktivität steht Nordic Walking ebenfalls hoch im Kurs, immerhin kommt man dabei raus an die frische Luft und kann die Landschaft erkunden. Für alle, die sich in Hopfen am See aufhalten, ist die ca. 9 Kilometer lange Kobelsteig-Runde sehr zu empfehlen, die durch das wunderschöne Faulenbacher Tal führt. Die leichte Runde lädt dazu ein, die Natur zu genießen und die Gedanken schweifen zu lassen. Start- und Zielpunkt dieser Tour, die etwa zweieinhalb Stunden in Anspruch nimmt, ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage in Bad Faulenbach.

Der zur Stadt Füssen gehörende Kneippkurort Bad Faulenbach war schon zu Zeiten der alten Römer als Mineral- und Moorheilbad bekannt, in dem alles auf Regeneration ausgelegt war. Auch heute findet man hier beste Bedingungen, um leere Akkus aufzuladen und sich rundum zu entspannen. Das idyllische Faulenbacher Tal ist ein landschaftliches Kleinod mit Naturschönheiten wie mehreren kleinen Seen, hübschen Berghangwäldern und artenreichen Blumenwiesen. Sie laufen vom Parkplatz zunächst ein paar hundert Meter Richtung Süden die Alatseestraße entlang, bis Sie bei der Bushaltestelle zum Mitter- und Obersee abbiegen. Die beiden Gewässer, die direkt nebeneinanderliegen, verfügen über Naturbäder mit Liegewiesen, abgetrennten Nichtschwimmerbereichen, Umkleidekabinen und Einkehrmöglichkeiten. Im Sommer können Sie hier also gut eine Pause machen und sich eine Abkühlung gönnen. Erwähnenswert ist außerdem die Kneippkuranlage am Obersee, die es ermöglicht, ein bisschen Wellness zu genießen und durch die Kraft des Wassers Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Nachdem Sie Mitter- und Obersee passiert haben, laufen Sie sanft ansteigend ans Talende zum sagenumwobenen Alatsee, der als Schauplatz eines Allgäu-Krimis einige Bekanntheit erlangt hat. Um den schönen Gebirgssee herum verläuft ein jüngst angelegter Vogellehrpfad, der anhand mehrerer Schaukästen heimische Vogelarten vorstellt. Badevergnügen ermöglicht der Alatsee bei entsprechendem Wetter natürlich auch. Sie biegen hier scharf rechts auf die Alatseestraße ab, folgen dieser etwa 150 Meter zurück in Richtung Bad Faulenbach und gehen dann links auf den Birkenbühlweg, der zum Kobelweg führt. Über den Kobelsteig und am Kobel vorbei gelangen Sie nach rund zweieinhalb Stunden wieder zurück zum Ausgangspunkt dieser abwechslungsreichen Tour.

Hinterher lohnt sich noch ein Besuch der Minigolfanlage in Bad Faulenbach, die von schattenspendenden Bäumen umgeben wird. Die Anlage, zu der auch ein gemütlicher Biergarten gehört, hat von Ostern bis Oktober bei guter Witterung täglich ab 13 Uhr geöffnet. Das Nordic Walking im Faulenbacher Tal garantiert jedenfalls tolle Natureindrücke und jede Menge Spaß. Sie können dabei wunderbar abschalten und sind inmitten einer herrlichen Landschaft unterwegs. 

<< Von Füssen-Weißensee über Roßmoos zur Salober Alm | Die Lechschleife „Von See zu See“ >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!