Die ca. 10 Kilometer lange Drei-Seen-Route ist eine tolle Nordic-Walking-Tour für Fortgeschrittene, die an drei malerischen Seen vorbei durch das zu Füssen gehörende Faulenbacher Tal führt. Die herrliche Naturidylle hier sorgt bei der Tour für beste Erholungsbedingungen.

Beim sanften Ausdauertraining Nordic Walking handelt es sich wirklich um eine ideale Urlaubsaktivität, denn das schnelle Gehen mit zwei Stöcken ist unschwer zu erlernen, eignet sich für nahezu jede Altersklasse und fördert Gesundheit und Wohlbefinden. Darüber hinaus kann man dabei hervorragend Stress reduzieren und seine Urlaubsumgebung erkunden. Für alle, die ein paar erholsame Tage an der „Riviera des Allgäus“ Hopfen am See verbringen, ist die ca. 10 Kilometer lange Drei-Seen-Route durch das Faulenbacher Tal ein Highlight. Sie führt durch eine herrliche Landschaft, die zum Träumen und Relaxen einlädt. Aufgrund einiger Anstiege ist die Tour, die etwa zweieinhalb Stunden in Anspruch nimmt, jedoch eher für etwas geübte Anhänger des Nordic Walking zu empfehlen. Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage in Bad Faulenbach. Dieser liegt am Ende der Alatseestraße.

Naturgenuss, Erholung und Regeneration stehen im zu Füssen gehörenden Bad Faulenbach an allererster Stelle. Hier im autofreien Faulenbacher Tal erwartet einen eine grüne Oase mit wunderschönen Berghangwäldern, artenreichen Blumenwiesen und mehreren malerischen Gewässern. Ideale Bedingungen also, um zur Ruhe zu kommen und neue Energie für den Alltag zu sammeln. Sie laufen vom Parkplatz aus zunächst einige hundert Meter auf der Alatseestraße in nördlicher Richtung, um dann links in die Straße „Am Kobel“ einzubiegen. In der Folge geht es über den „Unteren Kobelweg“ durch das stille Faulenbacher Tal. Auf dem Weg ans Talende zum Alatsee stehen mehrere kurze Anstiege an, die ein wenig die Kondition testen. Nach etwa 5 Kilometern erreichen Sie dann den sagenumwobenen Alatsee, um den sich viele regionale Mythen ranken.

Angeblich hausen am Alatsee Fabelwesen, die unvorsichtige Wanderer in die Tiefe ziehen und auf dem Seegrund soll ein Goldschatz aus dem Dritten Reich liegen. Lassen Sie sich von diesen Märchen nicht von der Schönheit des Gebirgssees ablenken, der dazu einlädt, im Antlitz der Allgäuer Berge die Gedanken schweifen zu lassen. An warmen Sommertagen bietet das Gewässer natürlich auch die Gelegenheit zu einer wohltuenden Abkühlung. Sie umrunden den Alatsee gegen den Uhrzeigersinn und laufen dabei auf einem erst kürzlich angelegten Vogellehrpfad, der anhand diverser Schaukästen die in der Region beheimateten Vogelarten vorstellt. Vor allem für kleine Freunde des Nordic-Walking ist dieser Pfad eine echte Attraktion. Nach der Umrundung geht es weiter durch das Faulenbacher Tal zum Ober- und Mittersee. Die beiden direkt nebeneinanderliegenden Gewässer verfügen über Naturbäder, die in der Sommerzeit bei Badefreunden hoch im Kurs stehen. Cafés / Restaurants sind hier ebenfalls vorhanden. Am Obersee lohnt sich auch eine Pause bei der Kneippkuranlage, um die Füße abzukühlen und sich etwas Wellness zu gönnen. Der berühmte Sebastian Kneipp stammte aus dem Allgäu und seine Gesundheitslehren sind heutzutage gefragter denn je. Vom Mittersee aus führt die Tour schließlich gemütlich wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Viel Abwechslung entlang der Wegstrecke und eine traumhafte Landschaft machen die Drei-Seen-Route zu einer Top-Empfehlung für Anhänger des Nordic Walking. Bei dieser Tour kann man hervorragend abschalten und neue Energie sammeln. 

<< Die ca. 10 Kilometer lange Drei-Seen-Route | Wanderung vom Tiroler Örtchen Grän auf das Füssener Jöchle >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!