Fahrradtouren für Genießer: Alpentäler-Runde

Alpentäler-Runde

Die Alpentäler-Runde ist eine sehr empfehlenswerte Fahrradtour, die sich für Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer eignet und von Füssen aus in das Pfrontener Vilstal und das malerische Tannheimer Tal führt. Während man bei dieser Tour in die Pedalen tritt, weht einem eine herrlich wohltuende Höhenluft um die Ohren und man kann sich an der allgegenwärtigen Prachtaussicht auf die schönen Allgäuer Berge erfreuen.

Die traumhafte Landschaft rundum Füssen im Allgäu ist ein echtes Paradies für Radfahrer, die hier ideale Strecken für jedes Niveau finden. Es gibt hier beliebte Fernradwege, knackige Trails für Mountainbiker im Gebirge, steile Pässe für Rennradfahrer sowie gemütliche und moderate Strecken für Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer. Der Allgäuer Königswinkel rundum Füssen begeistert mit einer wohltuenden Alpenluft und zahlreichen landschaftlichen und architektonischen Sehenswürdigkeiten, die sich während der Fahrradtouren entdecken lassen. Wer sich beim Radeln ganz auf die herrliche Umgebung konzentrieren möchte und es besonders entspannt mag, mietet sich einfach ein E-Bike, bei dem ein umweltfreundlicher Motor die Tretbewegung unterstützt, sodass sich auch lange Etappen und anspruchsvolle Steigungen mühelos bewältigen lassen. Solch ein E-Bike kann man sich alleine im Füssener Ortsgebiet an neun Radstationen tageweise ausleihen. Ob mit dem E-Bike oder einem herkömmlichen Fahrrad – die Touren hier im Allgäu rundum Füssen versprechen jede Menge Spaß und unvergessliche Urlaubseindrücke. Eine besonders empfehlenswerte Fahrradtour für Genussradler und Familien ist die circa 65 Kilometer lange Alpentäler-Runde, die von Füssen aus ins Pfrontener Vilstal und Tannheimer Tal führt. Die Tour eignet sich hervorragend für eine umfassende Erkundung seines Urlaubsgebiets auf zwei Rädern. Ihr Ausgangs- und Zielpunkt ist die Tourist-Information in Füssen. Ist man mit dem eigenen Auto im Allgäu-Urlaub, kann man dieses in unmittelbarer Nähe der Tourist-Information im Parkhaus P5 „City / Sparkasse“ abstellen. Kostenfreie Parkplätze findet man in Füssen auf dem Parkplatz P2 beim Bundesleitungszentrum für Eishockey. Für die Alpentäler-Runde, die man am besten zwischen April und Oktober antritt, sollten mindestens dreieinhalb Stunden eingeplant werden.

Die Alpentäler-Runde begeistert Radler mit herrlichen Landschaftseindrücken, einer gesunden Alpenluft und allgegenwärtigen Ausblicken in die Allgäuer Bergwelt. Als besonderes Schmankerl erwartet die Radler eine Fahrt mit dem Lift auf das Füssener Jöchle, wo sich ein unvergesslicher Panoramablick über die Allgäuer und Tiroler Berge bietet. Nachdem man sich bei der Tourist-Information in Füssen auf sein Bike geschwungen hat, geht es zunächst in Richtung des Pfrontener Vilstals. Erstes Highlight der Radtour ist aber bereits der Weißensee im gleichnamigen Füssener Ortsteil, an dessen Ufer die Tour entlangführt. Der Weißensee wird von weiten grünen Wiesen umgeben und bietet zahlreiche idyllische Plätzchen an den Ufern, die bestens geeignet sind, um die Naturidylle hier mit allen Sinnen zu genießen. Bei warmem Sommerwetter lohnt sich ein Besuch im Freibad Weißensee, um sich im türkisfarbenen, sauberen Wasser des Sees eine kleine Abkühlung zu verschaffen. Im Pfrontener Vilstal erblickt man bis zum Gasthof Vilstalsäge noch gelegentlich ein Auto, anschließend radelt man auf, für den KFZ-Verkehr gesperrten Forst- und Wirtschaftswegen sanft bergauf inmitten einer Traumlandschaft. An der Kälberhofalpe geht es schließlich in eines der schönsten Hochtäler der Nordalpen - das Tannheimer Tal, das westlich von Schattwald erreicht wird. Das Tannheimer Tal wird von markanten Bergen umgeben und gilt als absolutes Wanderparadies. Bereits mehrfach wurde es zu Österreichs Wanderziel des Jahres gewählt. Auch hier zeigt sich die Natur von ihrer absolut schönsten Seite und begeistert mit weiten grünen Wiesen, bewaldeten Berghängen und imposanten Gipfeln.

In der Nähe von Lumberg bei Grän bietet es sich an, mit der Gräner Bergbahn auf das Füssener Jöchle zu fahren. Auf einer Höhe von 1821 Metern befindet sich hier die Sonnenalm, auf deren gemütlicher Terrasse einen ein Ausblick zum Dahinschmelzen erwartet. Der Blick über zahlreiche Allgäuer und Tiroler Berge ist überwältigend schön. Nach einer kleinen Rast bei Speis und Trank schwingt man sich anschließend wieder auf das Fahrrad, um die lange Abfahrt durch das Enge- bzw. Achtal zu genießen. Bei Pfronten-Steinach erreicht man wieder das Vilstal und auf dem ebenen Zirmenweg geht es nördlich der Vils in Richtung Ulrichsbrücke. Der letzte Wegabschnitt führt durch das idyllische Lechtal nach Füssen zurück. Im letzten Teil der Fahrradtour kommt man übrigens der Burgruine Falkenstein nahe. Wer Lust und Laune hat, sollte einen Abstecher zu dieser Sehenswürdigkeit unternehmen, denn die Burgruine beeindruckt mit ihrer außergewöhnlichen Höhenlage. Bereits Märchenkönig Ludwig II. war davon so angetan, dass er sie kurzerhand erwarb, um aus ihr ein Prachtschloss im Neuschwanstein-Stil zu machen. Da der König jedoch 1886 überraschend starb, wurde aus diesem Vorhaben nichts.

Die Alpentäler-Runde eignet sich für Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer hervorragend, um das schöne Allgäu rund um Füssen bei einer Fahrradtour näher kennenzulernen. Unvergessliche Urlaubseindrücke sind bei dieser Radtour garantiert. Zwischen Steinach und der Ulrichsbrücke besteht übrigens die Möglichkeit, die Tour etwas abzukürzen, indem man mit der Außerfernbahn fährt. Der Zug transportiert natürlich auch Fahrräder.

<< Fernwanderwege-Etappen Lechweg: Pflach - Hohenschwangau - Füssen | Fahrradtouren für Genießer: Hopfensee-Panorama-Runde >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!