Fahrradtouren für Genießer: Hopfensee-Panorama-Runde

Hopfensee-Panorama-Runde

Die Hopfensee-Panorama-Runde ist eine leichte, 21,5 km lange Fahrradtour, die von Füssen aus an die Riviera des Allgäus in Hopfen und anschließend an den größten See des Allgäus führt. Die Tour begeistert Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer mit vielseitigen Landschaftseindrücken und tollen Ausblicken über den Allgäuer Königswinkel mit seinen Schlössern, Bergen und Seen. Im Sommer lässt sich die Fahrradtour mit einer Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee krönen.

Bei der Hopfensee-Panorama-Runde können Genussradler, Familien und E-Bike-Fahrer den wunderschönen Allgäuer Königswinkel und zwei seiner reizvollsten Seen näher kennenlernen und die traumhafte Landschaft hier mit allen Sinnen genießen. Besonders empfehlenswert ist diese gemütliche Radtour, die sich auch für Kinder und Senioren eignet, im Sommer, da dann auch Badespaß in den Seen und eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee möglich sind. Für die Hopfensee-Panorama-Runde, die bis auf einen kurzen Anstieg im Hopfener Wald auf ebenem Terrain verläuft, sollte man um die 2 Stunden einplanen. Ihr Ausgangs- und Zielpunkt ist die Tourist Information in Füssen. Wer von außerhalb kommt, gelangt über die Autobahn A7 oder die Bundesstraßen B16 und B17 nach Füssen. In unmittelbarer Nähe des Ausgangspunkts stehen kostenpflichtige Parkplätze im Parkhaus P5 „City/ Sparkasse“ zur Verfügung. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in Füssen unter anderem auf dem Parkplatz P2 beim Bundesleistungszentrum für Eishockey. Allgäu-Urlauber, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, gelangen vom Füssener Bahn- und Busbahnhof aus in 5 Gehminuten zur Tourist Information.

Nachdem die Radler bei der Tourist Information auf ihr Bike gestiegen sind, fahren sie durch die historische Altstadt in Richtung des Füssener Ortsteils Hopfen am See. Wenn sie den Ortskern hinter sich gelassen haben, erwartet sie eine wunderschöne Voralpenlandschaft mit wohltuender Höhenluft und allgegenwärtigen Ausblicken auf die beeindruckenden Berge. Kurz vor Erreichen des Hopfensee-Rundwegs kommen die Radler am Ausflugslokal Wiesbauer vorbei, das sich für eine Rast anbietet. In dem gemütlichen Biergarten hier kann man Kaffee und Kuchen genießen oder sich mit erfrischenden Getränken für den weiteren Verlauf der Tour stärken. Entlang des Hopfensee-Rundwegs, der um diesen idyllischen See herumführt, präsentiert sich die Allgäuer Natur besonders schön und vielseitig. Im Uferbereich des Sees und in den umliegenden Wiesen und Wäldern ist eine intakte Flora und Fauna beheimatet, sodass die Radler hier die unterschiedlichsten Eindrücke sammeln können. Im Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See empfiehlt es sich, vom Rad zu steigen und entlang der wunderschönen Uferpromenade zu flanieren. Hier, wo sich gemütliche kleine Cafés, Restaurants und Läden angesiedelt haben, ist der Ausblick über den See auf die Allgäuer Berge und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau einfach atemberaubend. Hopfen am See versprüht ein beinahe südländisches Flair vor einem beeindruckenden Alpenpanorama und wird deswegen auch oft als Riviera des Allgäus bezeichnet.

In Hopfen ist ein kleiner Abstecher zur Burgruine Hopfen möglich, die über dem Ort auf einem Hügel steht. Von der ältesten Steinburg des Allgäus, deren Geschichte bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, haben sich noch bis zu 3 Meter hohe Mauerreste erhalten. Die Burg Hopfen ist aber vor allem deswegen ein beliebtes Ausflugsziel, weil von ihr aus ein toller Blick auf die Ammergauer Alpen und die Tannheimer Berge möglich ist. Die Fahrradtour verläuft von Hopfen aus weiter über das Koppenkreuz und den kleinen Faulensee bis nach Osterreinen an das Ufer des Forggensees. Der Forggensee ist der größte See im Allgäu und außerdem der größte Stausee Deutschlands. Er wurde in den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts angelegt und dient unter anderem der Stromerzeugung und zum Hochwasserschutz am Lech nach Einsetzen der Schneeschmelze. In den Sommermonaten, wenn der See seinen vollen Wasserstand erreicht, ermöglicht er zahlreiche Wassersportarten wie Segeln, Rudern, Surfen oder Wasserskifahren. Die Wege an seinen Ufern eignen sich bestens für Wanderungen und Radtouren. Außerdem gibt es am Forggensee sehr idyllische Badeplätze und Liegewiesen. Von Juni bis Oktober fahren mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe auf dem See, die auch Fahrräder transportieren. Sie laufen mehrere Stationen am Ufer an, sodass es sich anbietet, den Radausflug einfach mit dem Schiff fortzusetzen. So eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee begeistert mit einmaligen Ausblicken auf die Füssener Altstadt, die Königsschlösser und die Allgäuer Berge. Sie verspricht Groß und Klein jede Menge Spaß und ist ein würdiger Abschluss für diese gemütliche Radtour. Für das leibliche Wohl ist an Bord der Schiffe natürlich bestens gesorgt. Man kann hier gemütlich Kaffee trinken und kleine Snacks oder ein Eis genießen. Wer den Ausflug doch lieber mit dem Rad fortsetzt, fährt am Westufer des Forggensees, vorbei am Festspielhaus und Füssener Bootshafen, zum Ausgangspunkt der Tour zurück.

Die Hopfensee-Panorama-Runde ist eine tolle, nahezu für jedermann geeignete Fahrradtour, die mit abwechslungsreichen Urlaubseindrücken begeistert. Besonders schön ist sie in Kombination mit einer unvergesslichen Schifffahrt auf dem größten See des Allgäus.

<< Fahrradtouren für Genießer: Alpentäler-Runde | Fernwanderwege-Etappen Via Claudia Augusta: Forggensee-Etappe >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!