Mit der ganzen Familie Spaß auf der Piste

Hopfen im Winter

Der Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See fasziniert in der kalten Jahreszeit mit einer traumhaft malerischen Schneelandschaft. In den familiären Skigebieten rund um die Riviera des Allgäus ist nun die Zeit für grenzenlosen Pistenspaß gekommen. Sowohl Skifahrer als auch Snowboarder erwarten in den Skigebieten des Allgäus beste Wintersportbedingungen. Immer häufiger sieht man auf den Pisten auch Menschen auf einem fahrradähnlichen Wintersportgerät den Berg hinab sausen. Das sogenannte Snowbike liegt voll im Trend und findet immer mehr Anhänger. Nachfolgend stellen wir die moderne Wintersportart Snowbiken genauer vor.

Weiße wunderschöne Pisten, verschneite Tannenwälder und Berge sowie der Ausblick auf die weltberühmten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau – ein Winterurlaub rund um Hopfen am See verspricht jede Menge toller Eindrücke. Die Stadt Füssen, zu der Hopfen ja gehört, ist Mitglied im Skiverbund Allgäu / Tirol – Vitales Land, zu dem sich mehrere Urlaubsorte aus dem Allgäu und Tirol zusammengetan haben, um ihren Besuchern grenzenloses Skivergnügen mit nur einem Skipass zu ermöglichen. Dank der zentralen Lage Hopfens, lassen sich von hier aus mehrere schöne Skigebiete schnell erreichen. In diesen herrscht ein familiärer Flair, ohne die Hektik und den Trubel, die es oft in den großen Wintersportzentren gibt. In den überschaubaren Skigebieten des Allgäus steht noch der Pistenspaß und der Genuss im Vordergrund. Beste Pisten für jeden Anspruch lassen bei Wintersportfreunden keine Wünsche offen. Immer häufiger sieht man neben Skifahrern und Snowboardern auch Snowbiker auf einem Wintersportgerät, das wie eine Mischung aus Fahrrad und Skiern aussieht, den Berg hinab fahren. Das Snowbiken liegt voll im Trend und gilt als wesentlich sicherer und gelenkschonender als Skifahren und Snowboarden. Diese zwei Aspekte machen diesen Trendsport besonders für all diejenigen interessant, denen Skifahren und Snowboarden zu gefährlich oder anstrengend ist. Das Snowbiken lässt sich zudem leicht erlernen; man benötigt lediglich, wie auch beim Fahrradfahren, etwas Gleichgewichtsgefühl. Nicht-Skifahrer können dank des Snowbikes nun endlich auch in den Genuss von Pistenspaß, Hüttengaudi und Aprés Ski kommen. Selbstverständlich eignet sich das Snowbiken aber natürlich auch für Skifahrer. Ihnen bietet es eine interessante Abwechslung. Auf jeden Fall lohnt es sich, diese spannende winterliche Trendsportart einfach mal kennenzulernen und auszuprobieren.

Das Snowbiken, auch bekannt als Skibobfahren, stammt aus Österreich und wurde bereits 1949 erfunden. Größere Bekanntheit erlangte es hierzulande aber erst in den letzten Jahren. Ein Snowbike besteht aus einem fahrradähnlichen Gestell, statt zweier Räder besitzt es jedoch hinten und vorne einen Kurzski. Der vordere Ski wird über den Lenker gesteuert und man kann damit die Richtung des Bikes ändern und bremsen. An den Füßen trägt man beim Snowbiken ebenfalls noch zwei Kurzskier, die dem Halten des Gleichgewichts dienen. Das Lenken und Bremsen des Snowbikes erfordert etwas Übung, ist aber im Prinzip leicht zu erlernen. In den meisten Skigebieten ist ein kurzer Einsteigerkurs Voraussetzung, um ein Snowbike ausleihen zu können. Hat man diesen abgeschlossen, empfiehlt es sich zunächst auf leichten Pisten zu fahren, um sicherer zu werden. Aufgrund des relativ niedrigen Schwerpunkts beim Snowbiken ist die Sturzgefahr dabei wesentlich geringer als beim Skifahren und Snowboarden. Da man zudem ohne feste Verbindung auf dem Bike sitzt, werden die Gelenke dabei weniger beansprucht. Die höhere Sicherheit und geringere Beanspruchung der Gelenke macht das Snowbiken gerade auch für ältere Menschen sehr interessant. Dieses Wintersportgerät vermittelt einem außerdem selbst bei höheren Geschwindigkeiten ein großes Sicherheitsgefühl. Dennoch sollte man natürlich auch beim Snowbiken einen Helm und eine Skibrille tragen. Harte und vereiste Pisten sollte man außerdem meiden. Wer diese Punkte beachtet, kann nach kurzer Eingewöhnungszeit selbst schwierige Pisten und Abhänge kinderleicht mit dem Snowbike erkunden und dabei jede Menge Winterspaß haben. Diese trendige Wintersportart sollte man einfach mal ausprobieren, wenn sich einem die Gelegenheit bietet.

Das Snowbiken erfreut sich wachsender Beliebtheit und in immer mehr Skigebieten werden entsprechende Einsteigerkurse angeboten. Es empfiehlt sich also, bei einem Winterurlaub in Hopfen am See nach solchen Snowbike-Kursen Ausschau zu halten. Wer bereits ein eigenes Snowbike besitzt, findet zum Beispiel am Tegelberg in Schwangau oder am Buchenberg in Buching ideale Pisten, um damit durch den Schnee zu sausen. Regelmäßig werden Snowbikekurse im Wintersportmekka Oberstdorf an der Talstation der Sölleneckbahn angeboten. Dort gibt es natürlich auch zahlreiche beste Pisten, auf denen man mit dem Snowbike den Berg hinabfahren kann. Snowbikekurse und Workshops finden außerdem auch an der Mittagbahn in Immenstadt und im Tannheimer Tal regelmäßig statt. In den Skigebieten rund um Konstanz am Bodensee werden solche Kurse ebenfalls angeboten. Da das Snowbiken immer bekannter und beliebter wird, lohnt es sich aber – wie gesagt – auch, in den Skigebieten in unmittelbarer Nähe von Hopfen am See nach solchen Kursen zu schauen.

Die Riviera des Allgäus ist das perfekte Ziel für einen gelungenen Winterurlaub. Ob auf Skiern, auf dem Snowboard oder auch auf dem Snowbike – auf den Pisten rund um Hopfen am See ist grenzenloser Spaß im Schnee garantiert.

<< Abwechslungsreiche Pisten und Loipen: Die Breitenbergbahn | Tegelberg Skitour >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!