Blog


Wieskirche Landhauskoessel

Die Wieskirche

Die Wieskirche ist eine kunstvoll im Stil des Rokoko ausgestattete Wallfahrtskirche, die inmitten einer malerischen Landschaft bei Steingaden im oberbayerischen „Pfaffenwinkel“ steht. Das Gotteshaus zählt zu den schönsten Kirchen Bayerns und ist seit den 1980er-Jahren ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Wieskirche


Hopfensee Hotelkoessel

Abendliche Fackelwanderung um den wunderschönen Hopfensee

Eine abendliche Fackelwanderung um den wunderschönen Hopfensee ist ein Erlebnis der besonderen Art und verspricht jede Menge Spaß für Groß und Klein. Während das Feuer der Fackeln die Umgebung in ein mystisches Licht taucht, sind die Teilnehmer der Wanderung hier in einer der reizvollsten Gegenden des Allgäus unterwegs und können sich auf zahlreiche abwechslungsreiche Eindrücke freuen.

Abendliche Fackelwanderung um den wunderschönen Hopfensee


Landhaus Koessel Rehgehege

Ein winterliches Highlight: Die Rotwildfütterung in Schwangau

Die Rotwildfütterung in der Nähe des Bannwaldsees bei Schwangau ist ein ganz besonderes winterliches Highlight für die ganze Familie. Ab dem 25.Dezember und danach solange wie Schnee liegt, lassen sich um die 150 freilebende Hirsche im Wildschutzgebiet nahe des Bannwaldsees aus der Nähe bestaunen. Zum Futterplatz gelangt man bei einer gemütlichen Winterwanderung oder ganz romantisch mit dem Pferdeschlitten.

Ein winterliches Highlight: Die Rotwildfütterung in Schwangau


Bade- und Wellness-Tempel der Extraklasse: Kristalltherme in Schwangau

Die Königliche Kristall-Therme in Schwangau ist ein Bade- und Wellness-Tempel der Extraklasse, der bei jedem Wetter ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie darstellt. Zahlreiche verschiedene Innen- und Außenbecken, eine abwechslungsreiche Saunalandschaft mit der größten Sauna Bayerns sowie viele Kosmetik-, Beauty- und Wellnessbehandlungen versprechen hier vergnügliche und zutiefst entspannende Stunden.

Bade- und Wellness-Tempel der Extraklasse: Kristalltherme in Schwangau


Zugspitze Landhauskoessel

Die Zugspitze, der mit 2962 Metern höchste Berg Deutschlands

Die Zugspitze, der mit 2962 Metern höchste Berg Deutschlands, liegt bei Garmisch-Partenkirchen und ist bei einem Allgäu-Urlaub ein sehr attraktives Ausflugsziel. Ein abwechslungsreiches Sport- und Freizeitangebot sowie der phänomenale Ausblick vom Gipfel machen einen Trip zur Zugspitze zu einem unvergesslichen Erlebnis für Groß und Klein.

Die Zugspitze, der mit 2962 Metern höchste Berg Deutschlands


Walderlebniszentrum Koessel

Das Walderlebniszentrum Ziegelwies in Füssen

Das Walderlebniszentrum Ziegelwies in Füssen ist ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern, das jede Menge Spaß und Abenteuer verspricht und darüber hinaus spielerisch Verständnis für Wald und Natur vermittelt. Dank abwechslungsreicher Themen- und Lehrpfade mit vielen Attraktionen, einem großen Waldspielplatz, interessanten Ausstellungen in den Innenräumen und einem Baumkronenweg, der hoch über der Erde von Baumwipfel zu Baumwipfel führt, sind hier vergnügliche und spannende Stunden garantiert.

Das Walderlebniszentrum Ziegelwies in Füssen


Stuibenfaelle Landhauskoessel

Ein wunderschönes Ausflugsziel für Naturliebhaber, Wanderfreunde und Familien: Die Stuibenfälle

Die Stuibenfälle in der Naturparkregion Reutte sind ein wunderschönes Ausflugsziel für Naturliebhaber, Wanderfreunde und Familien. Die Wasserfälle befinden sich mitten in einer paradiesischen Landschaft und ein Ausflug dorthin kann, je nach Jahreszeit, mit verschiedenen Freizeitaktivitäten wie Baden, einer Schiffsrundfahrt auf dem Plansee oder der Erlebnissportart Canyoning verbunden werden.

Ein wunderschönes Ausflugsziel für Naturliebhaber, Wanderfreunde und Familien: Die Stuibenfälle


Alpspitzkick Nesselwang

Der AlpspitzKICK

Der AlpspitzKICK ist eine Zipline, also eine Art weiterentwickelte Seilrutsche, an der Alpspitzbahn in Nesselwang, die berauschenden Nervenkitzel und jede Menge Spaß garantiert. Im Sommer und im Winter geht es hier von der Bergstation auf rund 1500 Metern rasant mit einer Geschwindigkeit von bis zu 130 Stundenkilometern talwärts. Mit 1,2 Kilometern Länge ist der AlpspitzKICK die längste Zipline Deutschlands.

Der AlpspitzKICK


Für Wanderer, Naturliebhaber und Kletterfreunde: Die Nebelhornbahn

Das 2224 Meter hohe Nebelhorn ist für Wanderer, Naturliebhaber und Kletterfreunde ein sehr empfehlenswertes Ausflugsziel. Der Berg gehört zu den Allgäuer Alpen und lässt sich von Oberstdorf aus mit der Nebelhornbahn erreichen. Vom Gipfel des Nebelhorns bietet sich ein phantastischer Ausblick über hunderte Kilometer und auf rund 400 andere Berge. Im Winter beherbergt das Nebelhorn ein reizvolles Skigebiet.

Für Wanderer, Naturliebhaber und Kletterfreunde: Die Nebelhornbahn


Schwansee

Der Schwansee in Schwangau

Nahe Hopfen am See, im Ortsgebiet von Schwangau, liegt der wunderschöne Schwansee, in unmittelbarer Nähe der Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Der Schwansee ist Teil des Schwanseeparks, dem ehemaligen königlichen Schlosspark von Hohenschwangau.

Der Schwansee in Schwangau


Landhauskoessel Herbsthopfensee

Den goldenen Herbst an der Riviera des Allgäu´s verbringen

Der zu Füssen gehörende Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See verspricht das ganze Jahr über einen Traumurlaub, der keine Wünsche offenlässt. Sehr schön ist es hier auch im Herbst, wenn sich die Allgäuer Landschaft in bunten Farben präsentiert und es draußen angenehm, aber nicht mehr so heiß ist. Nun kann man rund um Hopfen am See jede Menge erleben und richtig viel Spaß haben.

Den goldenen Herbst an der Riviera des Allgäu´s verbringen


Viehscheid Koessel

Einer der schönsten Bräuche im Allgäu: Der jährliche Viehscheid im Herbst

Einer der schönsten und beliebtesten Bräuche im Allgäu ist der jährliche Viehscheid im Herbst. Wenn die Rinder, die den Sommer auf den Bergwiesen in den Allgäuer Alpen verbracht haben, wieder ins Tal zurückgeführt werden, wird dies von Feierlichkeiten und festlichen Umzügen begleitet. Auch rund um den Füssener Ortsteil Hopfen am See kann man diese alte Tradition miterleben.

Einer der schönsten Bräuche im Allgäu: Der jährliche Viehscheid im Herbst


Herbstwandern Landhauskoessel

Die schönste Zeit des Jahres zum Wandern: Der Herbst

Der Herbst ist die schönste Zeit des Jahres zum Wandern, weil die Temperaturen dann angenehm, aber nicht mehr so heiß sind und sich die Landschaft in ein faszinierendes buntes Farbkleid gehüllt hat. Wenn man dann noch rund um die Riviera des Allgäus in Hopfen am See unterwegs ist, wird das Wandern zu einem Genuss für alle Sinne.

Die schönste Zeit des Jahres zum Wandern: Der Herbst


Landhauskoessel Spurenallgaeu

Römerspuren im Allgäu entdecken

Nachdem die römischen Legionen im Jahre 15 vor Christus auch in das Alpenvorland vorgestoßen waren, wurde einige Zeit später die Römer-Provinz Raetien gegründet, deren Mittelpunkt das Allgäu war. Auch über 2000 Jahre später lassen sich in den Allgäuer Städten noch Spuren der Römer entdecken, die geschichtlich und kulturell interessierte Urlauber auf eine spannende Zeitreise schicken.

Römerspuren im Allgäu entdecken


Wandertrilogie: Wasserläufer-Route durch´s Allgäu

Die 384 Kilometer lange Wasserläufer-Route gehört zur Wandertrilogie Allgäu und führt in 25 Etappen von Lindenberg im Westallgäu durch das hübsche Voralpenland bis nach Halblech im Ostallgäu. Die Strecke hat einen mittelschweren Anspruch und folgt den Spuren, die das Wasser im Laufe von Jahrtausenden in Form von Wasserfällen, Flüssen, Bächen und Seen im Allgäu hinterlassen hat.

Wandertrilogie: Wasserläufer-Route durch´s Allgäu


Koessel Staedterundumhopfensee

Historische Städte rund um Hopfen am See

Eine herrliche Voralpenlandschaft, gesunde Luft und zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten – bei einem Urlaub in Hopfen am See erwarten einen wahrlich beste Erholungsbedingungen. Aber auch Geschichte und Kultur kommen rund um die Riviera des Allgäus nicht zu kurz. Die historischen Städte in der Region haben viel zu bieten.

Historische Städte rund um Hopfen am See


Wiesenlaeufer Landhauskoessel

Die 341 Kilometer lange Himmelsstürmer-Route

Die 341 Kilometer lange Himmelsstürmer-Route ist die anspruchsvollste der drei Hauptrouten der Wandertrilogie Allgäu. Sie führt durch die reizvollen Gebirgslandschaften der Allgäuer Alpen und hält imposante Naturimpressionen und grandiose Ausblicke auf das weite Voralpenland bereit.

Die 341 Kilometer lange Himmelsstürmer-Route


Radtour Fuessen Austria

Rennrad-Tour von Füssen auf das Hahntennjoch

Die 110,9 Kilometer lange Rennrad-Tour von Füssen auf das Hahntennjoch in Österreich ist ein echtes Highlight für alle Rennradfahrer mit guter Kondition. Die Tour führt durch das wildromantische Lechtal und begeistert mit einer allgegenwärtigen traumhaften Alpenkulisse. Die Fahrt auf das Hahntennjoch bietet dann ultimatives Pässefeeling mit zahlreichen Serpentinen!

Rennrad-Tour von Füssen auf das Hahntennjoch


Dampflokrunde Koessel

Von Füssen aus zum Forggensee: Die Dampflok-Runde

Die 111 Kilometer lange Forggensee-Dampflok-Runde ist eine sehr reizvolle Rennrad-Tour mit einem leichten Anspruch, die von Füssen aus zum Forggensee führt und weiter über Kaufbeuren und Marktoberdorf verläuft. Die Rennradler sind bei dieser Tour weitestgehend auf alten, aufgelassenen Bahntrassen unterwegs und können sich auf herrliche Naturimpressionen und interessante Sehenswürdigkeiten freuen.

Von Füssen aus zum Forggensee: Die Dampflok-Runde


Landhaus Kossel Gaichtpass

Gaichtpass-Oberjoch-Runde

Die 89,2 Kilometer lange Gaichtpass-Oberjoch-Runde gilt als Rennrad-Klassiker zum Reinschnuppern in das Allgäuer und Tiroler Bergland. Die Tour verläuft weitestgehend gemütlich, hält aber auch zwei anspruchsvolle Anstiege am Gaichtpass und in Oberjoch bereit, die eine gute Kondition verlangen. An warmen Tagen laden die Seen am Wegesrand zu einer erfrischenden Abkühlung zwischendurch ein.

Gaichtpass-Oberjoch-Runde


Mit dem Rennrad zur Burgenrunde

Die Burgen-Runde ist eine 70,8 Kilometer lange Rennrad-Tour, die in Füssen losgeht und an sechs Burgruinen im Allgäu und in Tirol vorbeiführt. Die Tour hält mit dem steilen Anstieg zur Burgruine Falkenstein eine echte sportliche Herausforderung bereit und begeistert neben dem Sightseeing auch mit herrlichen Landschaftsimpressionen.

Mit dem Rennrad zur Burgenrunde


Auerberg Landhauskoessel

Eine reizvolle Rennradtour: Die 101,1 Kilometer lange Auerberg-Wertach-Runde

Die 101,1 Kilometer lange Auerberg-Wertach-Runde ist eine reizvolle Rennradtour durch das Ostallgäuer Voralpenland, die einen mittelschweren Anspruch aufweist. Die Rennradfahrer müssen bei dieser Tour zwei steile Bergherausforderungen meistern, ansonsten können sie sich aber ganz auf die traumhafte Landschaft am Wegesrand konzentrieren. Zwischendurch ist eine Rast in einer Sennerei möglich, um echten Allgäuer Bergkäse oder Emmentaler zu probieren.

Eine reizvolle Rennradtour: Die 101,1 Kilometer lange Auerberg-Wertach-Runde


Oberammergau

Die Ammergau-Runde

Die Ammergau-Runde ist eine 104,4 Kilometer lange Rennrad-Tour, die Naturgenuss mit Sightseeing verbindet und somit jede Menge Spaß auf dem Bike verspricht. Sie führt von Füssen aus um das Ammergebirge herum und begeistert entlang der Wegstrecke mit Sehenswürdigkeiten wie der Wieskirche, dem Holzschnitzerdorf Oberammergau und dem prächtigen Schloss Linderhof.

Die Ammergau-Runde


Badhindelang

Anspruchsvolle Tour: Die Drei-Pässe-Runde

Rennradfahrer, die bei ihrem Urlaub im Allgäu eine echte Königsetappe bewältigen wollen, müssen die 213,4 Kilometer lange Drei-Pässe-Runde in Angriff nehmen. Diese tolle und anspruchsvolle Tour führt von Füssen aus durch die drei Länder Bayern, Vorarlberg und Tirol, und begeistert mit knackigen Anstiegen, rasanten Abfahrten und einer traumhaften Alpenkulisse.

Anspruchsvolle Tour: Die Drei-Pässe-Runde


Forggensee

Das Voralpenland - ideal für Rennradbegeisterte

Das hügelige Voralpenland rund um Füssen ist ein ideales Rennradrevier mit verkehrsarmen Strecken, auf denen man das Bike gemütlich rollen lassen kann, um die Allgäuer Traumlandschaft zu genießen, aber auch steilen Pässen, die Kondition verlangen. Eine der reizvollsten Rennrad-Touren hier ist die 129 Kilometer lange Pfaffenwinkel-Runde, deren Ausgangs- und Zielpunkt Füssen ist und bei der ein Abstecher ins oberbayerische Alpenvorland auf dem Programm steht.

Das Voralpenland - ideal für Rennradbegeisterte


Beichelstein Alpe Landhaus Koessel

Das südliche Allgäu: Ein ideales Rennradrevier

Die hügelige Voralpenlandschaft rund um Füssen ist ein ideales Rennradrevier mit abwechslungsreichen Strecken, die entlang von Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten führen. Eine sehr reizvolle Rennrad-Tour, die sich auch für Einsteiger bestens eignet, ist die 86 Kilometer lange Südliches-Ostallgäu-Runde, die größtenteils auf ruhigen Nebenstraßen verläuft und nur leichte bis mittlere Anstiege bereithält.

Das südliche Allgäu: Ein ideales Rennradrevier


Radtour

Mit dem Fahrrad zu den schönsten Plätzen des Allgäuer Königwinkels

Die 41,5 Kilometer lange Radklassiker-Etappe ist Teil der 2013 entstandenen Radrunde Allgäu und führt zu einigen der schönsten Plätze des Allgäuer Königswinkels. Die moderate Radtour, die in Füssen startet und endet, begeistert mit herrlichen Landschaftsimpressionen, die für perfekte Urlaubsmomente sorgen.

Mit dem Fahrrad zu den schönsten Plätzen des Allgäuer Königwinkels


Rottachspeicher

Die Rottachspeicher-Runde

Die Rottachspeicher-Runde ist eine reizvolle 105,9 Kilometer lange Voralpen-Rundfahrt für Rennradfahrer, die von Füssen aus ins Oberallgäu an den Rottachsee führt. Unterwegs können sich die Rennradler auf abwechslungsreiche Streckenabschnitte und herrliche Allgäuer Landschaftsimpressionen freuen. An warmen Tagen ist auch Badespaß im Rottachspeicher möglich, der zu den saubersten Seen im Allgäu gehört.

Die Rottachspeicher-Runde


Genussradler Landhaus

Mit dem Fahrrad durch die Allgäuer Bilderbuchlandschaft

Die Stadt Füssen im Allgäu ist eine Drehscheibe für zahlreiche namhafte Radfernwege, darunter auch dem der Romantischen Straße – der ältesten und wohl beliebtesten Ferienstraße Deutschlands. Bei der 55,1 km langen Radfernwege-Etappe von Füssen zur Wieskirche und zurück können Genussradler attraktive Sehenswürdigkeiten kennenlernen und sich an der Allgäuer Prachtlandschaft erfreuen.

Mit dem Fahrrad durch die Allgäuer Bilderbuchlandschaft


Radfahren

Radfernetappe der Via Claudia Augusta

Die 31 Kilometer lange Etappe von Roßhaupten nach Füssen ist Teil der Radfernroute Via Claudia Augusta – einem der beliebtesten Radfernwege Europas. Die Tour hat einen leichten Anspruch, sodass die ganze Familie auf den Spuren der alten Römer radeln kann und dabei in den Genuss herrlicher Naturimpressionen sowie unvergesslicher Ausblicke auf die Alpenkette und die prächtigen Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau kommt.

Radfernetappe der Via Claudia Augusta