Der Bannwaldsee nahe Hopfen

Bannwaldsee

Wenige Kilometer von Hopfen am See entfernt befindet sich der, von einer bemerkenswerten und wunderschönen Landschaft umgebene, Bannwaldsee. Er ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel, das zahlreiche Freizeitaktivitäten wie Baden, Boot fahren, Angeln oder Wandern entlang seiner Ufer ermöglicht.

Der 2,28 Quadratkilometer große Bannwaldsee liegt, etwa einen Kilometer östlich des Forggensees, in einem circa 560 Hektar großen Naturschutzpark. Die bemerkenswerte Gletscherlandschaft rund um den See präsentiert sich mit ihren Flach- und Hochmooren, verschiedenen Quellmooren, Fließgewässern, Magerrasen-Flächen, Wäldern, Drumlins und Grundmoränen sehr abwechslungsreich und ist von einer hohen ökologischen Qualität. Hier, in dieser ursprünglichen Landschaft sind viele, zum Teil seltene, Tier- und Pflanzenarten beheimatet. So lassen sich zum Beispiel rund um den Bannwaldsee seltene Wasservögel und auffällig viele Schmetterlinge, wie der noch aus der letzten Eiszeit stammende Hochmoorgelbling, entdecken. Zahlreiche Pflanzen, wie Sumpfgladiolen, Sibirische Schwertlilien, Orchideen und verschiedene Enzianarten haben hier ihren Lebensraum und erfreuen die Augen der Betrachter. Das Ufer des Bannwaldsees wird von Sumpfwiesen, Schilfgürteln und malerischen Pfaden gesäumt, die dazu einladen, diese besondere Traumlandschaft bei gemütlichen Spaziergängen näher zu erkunden.

Die Naturidylle rund um den, zur Gemeinde Schwangau gehörenden, Bannwaldsee macht ihn zu einem beliebten Ausflugs- und Erholungsziel. Auf gepflegten Liegewiesen hat man die Möglichkeit zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und seinen Gedanken nachzuhängen. Am Südostufer gibt es einen Badebereich, der gerne besucht wird, denn der Bannwaldsee hat eine außergewöhnlich gute Wasserqualität und eine von vielen Menschen als sehr angenehm empfundene Wassertemperatur. Wird es einen an warmen Sommertagen, wenn die Sonne vom Himmel brennt, doch mal zu heiß, finden sich unter den Bäumen am Ufer garantiert auch schöne schattige Plätzchen, an denen es sich gut aushalten lässt. Für die Kleinen gibt es am Ufer einen Spielplatz, auf dem sie sich austoben können, wenn sie nicht gerade im Wasser planschen. Besonders schöne Erlebnisse verspricht eine Bootsfahrt auf dem Bannwaldsee. Hier lassen sich Tret- und Ruderboote mieten, mit denen man auf den See hinaus fahren kann. Wer möchte umwandert den See auf einem circa 7 Kilometer langen Rundwanderweg und erfreut sich dabei an der malerischen Landschaft und den Ausblicken auf die nicht weit entfernten Traumschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie die umliegenden Berge des Allgäus.

Der Bannwaldsee bietet auch Anglern alles, was ihr Herz begehrt. Neben der idyllischen Landschaft und tollen Aussichten von den naturbelassenen Ufern aus, erwartet sie hier ein reichhaltiger Fischbestand. So tummeln sich im Bannwaldsee unter anderem Hechte, Weißfische, Aale, Barsche, Karpfen und Zander. Die Angelsaison startet hier Anfang Mai und endet mit dem ersten Frost im November. Einen schöneren Ort zum Angeln als den Bannwaldsee wird man kaum finden. Nach der Angelsaison, wenn der Winter langsam Einzug ins Allgäu gehalten und die Landschaft mit seiner weißen Pracht eingedeckt hat, ist der Bannwaldsee ein beliebtes Ziel für Schlittschuhläufer. Diese drehen auf dem zugefrorenen See, vor dem imposanten Panorama der Allgäuer Alpen, ihre Kurven. Auch der Allgäuer Kultsportart Eisstockschießen wird auf dem Bannwaldsee gerne nachgegangen. Wer diese interessante Sportart mal ausprobieren möchte, kann sie sich von den einheimischen Könnern beibringen lassen. Der Weg entlang der Ufer eignet sich in der kalten Jahreszeit hervorragend für schöne Winterwanderungen durch die weiße Zauberlandschaft.

Der Bannwaldsee befindet sich nur etwa einen Kilometer vom größten See des Allgäus, dem Forggensee, entfernt. Dieser Stausee, der in den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts angelegt wurde und sich in den Sommermonaten, wenn er voll aufgestaut ist, perfekt in die Landschaft einfügt, bietet noch mehr Freizeitmöglichkeiten als der Bannwaldsee. Er ist für Wassersportarten aller Art ideal und die Wege entlang seiner Ufer sind bestens für Radler und Wanderer geeignet. Ein ganz besonderes Highlight sind aber die, von Juni bis Oktober mehrmals täglich angebotenen, Schiffsrundfahrten auf dem See. Die Schifffahrt auf dem Forggensee gehört bei einem Urlaub im Ostallgäu mittlerweile genauso dazu, wie die Besichtigung von Schloss Neuschwanstein. Bei den kleinen oder großen Rundfahrten auf dem Forggensee erwarten einen unvergessliche Ausblicke auf die Berge der Ammergauer, Tannheimer und Lechtaler Alpen, die Stadt Füssen sowie auf die beiden Königsschlösser. Da die Fahrgastschiffe des Öfteren an den Ufern Halt machen, sodass man von Bord gehen beziehungsweise zusteigen kann, bietet es sich wunderbar an, einen Ausflug zum Bannwaldsee mit einer solchen Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee zu kombinieren. Sowohl Kinder als auch Erwachsene werden dabei jede Menge Spaß haben. Für das leibliche Wohl ist auf den Schiffen natürlich auch gut gesorgt.

Die Schönheit und Idylle der Landschaft rund um den Bannwaldsee wird einen begeistern. Einen Ausflug zu diesem, von Hopfen am See schnell zu erreichenden Gewässer sollte man nicht verpassen. Naturliebhaber und Erholungssuchende kommen hier voll auf ihre Kosten.

<< Der Breitenberg im Allgäu | Wallfahrtskirche St. Coloman in Schwangau >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!