Die Romantische Straße

Romantische Straße

Die Romantische Straße ist eine der bekanntesten und populärsten Ferienstraßen in Deutschland. Sie beginnt am Main in Würzburg und erstreckt sich über eine Länge von ca. 413 Kilometern bis nach Füssen (Hopfen am See) ins Allgäu. Auf Reisende warten entlang ihres Verlaufs unzählige Sehenswürdigkeiten, mittelalterliche Städte und wunderschöne Landschaften.

Laut einer Umfrage aus den 90er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts, kennen über 90 Prozent der Japaner die Romantische Straße zumindest vom Namen her. Auch in den USA und Brasilien ist sie sehr bekannt und steht für eine Top-Attraktion Deutschlands. Aber nicht nur Ausländer schätzen diese berühmte Ferienstraße; auch hierzulande erfreut sie sich natürlich großer Beliebtheit. Sie verbindet ungefähr zwei Dutzend süddeutsche Ortschaften – viele davon mit langer Tradition – und führt durch traumhafte Landschaften. Beginnend in Würzburg am Main verläuft sie durch geschichtsträchtige Orte wie Rothenburg ob der Tauber, Donauwörth, Augsburg oder Landsberg am Lech sowie durch landschaftlich reizvolle Gegenden wie das Taubertal, das Nördlinger Ries und das Voralpenland bis sie schließlich im Land des Märchenkönigs Ludwig II. in Füssen ihr Ende findet. Entlang ihrer Strecken entdeckt man viele Sehenswürdigkeiten wie alte Klöster, Burgen, Schlösser und andere Baudenkmäler. Viele der Ortschaften an der Romantischen Straße faszinieren durch ihre mittelalterlichen Stadtbilder, die ebenfalls einen großen Reiz der Romantischen Straße ausmachen.

Die Romantische Straße bietet Kultur, Erholung, kulinarische Genüsse und unvergessliche Landschaftsimpressionen. Sie kann mit dem Auto, dem Bus oder auch mit der Bahn bereist werden, da es in allen größeren Orten entlang ihrer Strecke Bahnhöfe gibt. Wer die Romantische Straße aber mit allen Sinnen genießen will und ihren besonderen Flair erleben möchte, der folgt ihrem Verlauf mit dem Rad auf dem „Radfernweg Romantische Straße“ oder zu Fuß auf dem Fernwanderweg dieser berühmten Ferienstraße. Eine große Auswahl von Unterkünften für jeden Geldbeutel sowie viele gastronomische Betriebe, die für das leibliche Wohl sorgen, sind an der Romantischen Straße natürlich vorhanden. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Stationen dieser Ferienstraße etwas näher vor.

Würzburg

Offizieller Ausgangspunkt der Romantischen Straße ist eine Stele, die sich am Eingang zum Hofgarten an der Würzburger Residenz befindet. Dort werden Reisende in 8 Sprachen willkommen geheißen. Die inmitten des Fränkischen Weinlandes gelegene Stadt Würzburg hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie ihren Dom, die Marienkapelle oder die Alte Mainbrücke. Kulturfreunde finden in Würzburg zahlreiche Museen und Theater sowie regelmäßige Festivals. Tolle Erlebnisse versprechen Fahrten durch das Fränkische Weinland und Besichtigungen der Weingüter.

Weikersheim

Umgeben von Weinbergen, fasziniert Weikersheim durch sein prachtvolles Renaissanceschloss und dem dazugehörigen wunderschönen Schlossgarten. Die Inneneinrichtung aus dem 16. bis 18. Jahrhundert ist vollständig erhalten geblieben. Der mittelalterliche Stadtkern hält noch viele weitere Baudenkmäler bereit, die äußerst sehenswert sind, zum Beispiel die gotische Stadtkirche. Radler und Wanderer finden in und um Weikersheim ein sehr gut ausgebautes Wegenetz und können die idyllische Landschaft hier mit allen Sinnen genießen.

Dinkelsbühl

Diese kleine Stadt besitzt eine der besten erhaltenen spätmittelalterlichen Stadtgebilde im ganzen Land. Die Altstadt wird geschmückt von historischen Kirchen, hübschen Fachwerkhäusern und prächtigen Handelshäusern. Sehr sehenswert ist das Münster St. Georg, eine sehr schöne spätgotische Hallenkirche. Im „Haus der Geschichte Dinkelsbühl“ erfährt man allerlei Wissenswertes über die Kultur und Geschichte dieser ehemaligen Reichsstadt. Empfehlenswert und romantisch ist ein abendlicher Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt.

Nördlingen

Nördlingen liegt im Naherholungsgebiet und Naturraum „Nördlinger Ries“. Der mittelalterliche Stadtkern wird umsäumt von einer fast vollständigen erhaltenen, begehbaren Stadtmauer. Wahrzeichen der Stadt ist die spätgotische Hallenkirche St. Georg mit ihrem besteigbaren, 90 Meter hohen, Glockenturm. Der Rieskrater und das Rieskrater-Museum sind ebenfalls beliebte touristische Anziehungspunkte.

Augsburg

Die alte Römerstadt Augsburg kann auf eine über 2000 Jahre alte Geschichte zurückblicken und fasziniert mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem ganzen mittelalterlichen Stadtkern, dem Augsburger Dom und zahlreichen Renaissance- und Rokokobauten. Außerdem ist der Augsburger Zoo eine echte Touristen-Attraktion. Kulturfreunde erwarten in Augsburg viele Museen und Galerien, wie das Maximiliansmuseum, das Schwäbische Handwerkermuseum, das Römermuseum oder das Eishockeymuseum. Theater und Bühnen gibt es hier ebenfalls zahlreich; allen bekannt dürfte die Augsburger Puppenkiste sein. Nicht entgehen lassen sollte man sich einen Besuch der Augsburger Fuggerei, der ältesten Sozialsiedlung der Welt, in der noch heute bedürftige, katholische Menschen für eine symbolische Miete von rund einem Euro im Jahr leben.

Landsberg am Lech

Auch diese Stadt kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, deren Spuren man überall in der historischen Altstadt findet. Schöne Bürgerhäuser und das, mit Stuckfassaden verzierte, alte Rathaus umsäumen den großen Marktplatz ins Landsberg. Die umliegende, wunderschöne Landschaft ist ein Paradies für Wanderer und Radler.

Steingaden

Steingaden liegt im sogenannten „Pfaffenwinkel“ und ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Die Hauptattraktion hier ist die weltberühmte Wieskirche – ein Rokokojuwel von unvergleichlicher Schönheit und ein UNESCO-Weltkulturerbe. Auch das historische Welfenmüster ist in Steingaden sehr sehenswert. Die zauberhafte Voralpenlandschaft lässt die Herzen aller Wanderer, Radler und Naturliebhaber höher schlagen.

Schwangau

Das, von vier Seen und Bayerns größtem Naturschutzgebiet „Ammergebirge“ umgebene, „Königsdorf“ Schwangau erfreut sich aufgrund der hier stehenden weltbekannten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau großer Beliebtheit. Insbesondere Schloss Neuschwanstein, das König Ludwig II. errichten ließ, ist eine der wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Seit 2011 steht am Ufer des Alpsees das Museum der Bayerischen Könige, das eine perfekte Ergänzung zu den beiden Schlössern darstellt. Radler und Wanderer finden rund um den Ort ein 120 Kilometer langes, bestens ausgebautes Wegenetz, das durch das schöne Allgäu führt.

Füssen

Füssen, auch „die romantische Seele Bayerns“ genannt, ist ein wunderschöner Urlaubsort mit vielen Sehenswürdigkeiten und einer traumhaften Landschaft ringsherum. Die Altstadt verzaubert durch ihre historischen Bauwerke, alte gotische Häuser und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Hohen Schloss mit seinen prächtigen Illusionsmalereien. Auch das alte Benedektinerkloster St. Mang befindet sich hier. Die Altstadt lädt zum Bummeln und Entdecken sowie zur Entspannung in gemütlichen Restaurants, Cafés und Gasthöfen ein. Am Franziskanerkloster in Füssen endet die Romantische Straße offiziell.

Wunderschöne Ortschaften, mittelalterliche Stadtkerne, historische Kirchen und Schlösser, unzählige Baudenkmäler sowie traumhafte Landschaften zum Genießen – die Romantische Straße hat wahrlich viel zu bieten. Entlang ihres Verlaufs wird es garantiert nie langweilig. Die Faszination dieser Ferienstraße muss man einfach selber erleben. Reisen Sie entlang Ihres Verlaufs oder auf ausgesuchten Etappen und lassen Sie sich vom unwiderstehlichen Flair der Romantischen Straße verzaubern.

<< Berge rund um Hopfen am See | Winterwandern rund um Hopfen am See >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!